Kürbis-Melonen-Suppe mit Wasabi-Sahne

Regen, Hagel, Blitz, Donner, Sturm, Herbsttemperaturen – der Sommer 2016 hat so einiges zu bieten, Sonnenschein gehört leider viel zu selten dazu. Doch wir haben die Sonne im Herzen und bringen statt Trübsal zu blasen eine fruchtig-scharfe Suppe Kürbis-Melonen-Suppe auf den Tisch.

Kürbis-Melonen-Suppe mit Wasabi-Sahne

Zutaten

  • 100 Gramm rote Zwiebeln
  • 20 Gramm frischer Ingwer
  • 1/2 Hokkaido Kürbis
  • 100 Gramm Kartoffeln
  • 2 TL neutrales Speiseöl (z.B. Rapsöl)
  • 250 ml Gemüsebrühe
  • 1/2 kleine Galiamelone
  • 100 ml frisch gepresster Orangensaft
  • 100 Gramm saure Sahne
  • 2-3 TL frisch gepresster Zitronensaft
  • Salz u. (grüner) Pfeffer
  • 1-2 TL Wasabipaste (optional)

Zubereitung

  1. Das solltet ihr im Haus haben:
  2. Pürierstab
  3. Saftpresse
  4. Jetzt kann es losgehen:
  5. Die Zwiebeln und den Ingwer schälen und fein hacken. Den Kürbis waschen, halbieren, entkernen und würfeln. Die Kartoffeln schälen und würfeln.
  6. Dünstet die Zwiebeln in einem Topf mit 2TL Speiseöl an. Anschließend können der Ingwer und Kürbis hinzugegeben werden. Alles zusammen unter stetigem Rühren anbraten. Gießt die Zutaten nun mit der Gemüsebrühe an, einmal aufkochen lassen und die Kartoffelwürfel hinzugeben. Da relativ wenig Flüssigkeit zugegeben wird, ist es empfehlenswert den Topf mit einem Deckel zu verschließen, damit keine Brühe verdunstet. Die Zutaten sollten eine Viertelstunde garen.
  7. Währenddessen könnt ihr euch an die Melone machen. Die Melone muss entkernt, geschält und in Würfel geschnitten werden. Presst 100 ml Orangensaft (je nach Saftigkeit 1-2 mittlere Orangen) und 3 TL Zitronensaft aus.
  8. Püriert zunächst die Kürbis-Kartoffel-Mischung und gebt anschließend die Melone, die Orangen-Zitronensaft-Mischung und die Hälfte der sauren Sahne zur Suppe hinzu. Die Zutaten werden ein weiteres Mal püriert, bis eine angenehm sähmige Konsistenz erreicht ist. Schmeckt nun die Suppe mit Salz und Pfeffer ab.
  9. Zu guter Letzt vermischt ihr die restlichen 50 Gramm Saure Sahne mit 1-2 TL Wasabi - entscheidet selbst welchen Schärfegrad eure Wasabi-Sahne haben soll. Nun kann die Suppe mit einem Klecks Wasabi-Sahne angerichtet werden. Wem scharfes Essen ein Graus ist - kann diese Suppe natürlich auch wunderbar nur mit einem Klecks cremig gerührter saurer Sahne genießen.
http://www.vonundzugruen.de/kuerbis-melonen-suppe-mit-wasabi-sahne/

Diese Suppe verbindet wunderbar den fruchtigen Geschmack der Melone mit dem herzhaften Geschmack von Kürbis und Kartoffel. Der Ingwer und die Wasabi-Sahne verleihen eine angnehme Schärfe und Frische – sicherlich nicht das Letzte Mal, dass diese Suppe auf unseren Teller landet.

Tipp: Wer am Morgen schon die andere Hälfte der Galia-Melone für einen Smoothie verwendet, muss sich nicht fragen, wie man nun das gute Stück am besten im Kühlschrank verstaut. Wir haben uns aus einer halben Galia-Melone, einer Nektarine und einer Banane einen angenehm süßen Frühstücksdrink gezaubert.

Kuerbis-Melonen-Suppe-Wasabisahne2

Quelle: Minimal modifiziert aus: Vegetarisch! Das Goldene von GU – Rezepte zum Glänzen und Genießen

 

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.