Ein kleines Paradies: Pfarrgarten Saxdorf

Im südlichen Brandenburg zwischen Bad Liebenwerda und Mühlberg/Elbe liegt Saxdorf.

Seit fast 40 Jahren wird der Saxdorfer Pfarrgarten durch den Künstler Hanspeter Bethke und den Pfarrer Karl-Heinrich Zahn gestaltet. Das Gartenkunstwerk ist Gegenstand ständiger Veränderung – sowohl durch den Lauf der Jahreszeiten als auch die Arbeit der Gärtner.

In unermüdlicher Kleinarbeit wurden viele Raritäten zusammengetragen: seltene Gehölze, englische und historische Rosen, eine Sammlung von Phloxen von Karl Foerster, zahlreiche Heliopsis und Hellenium-Arten, Hemerocallis, viele Lilienarten, prächtige Strauchpäonien (darunter auch eigene Züchtungen), eine beachtliche Dahliensammlung, viele Bambussorten, im Gewächshaus drängen sich ca. 170 verschiedene Kamelien, in Kübeln seltene Agapanthus, Passiflora-Arten, verschiedene Myrthen oder der duftende Ananassalbei. Einen weiteren Sammlungsschwerpunkt stellen die Kakteen dar. Jährlich werden ein Bambusfest und ein Rosenfest veranstaltet, denn im Pfarrgarten entstehen auch eigene Rosensorten.

Pfarrgarten Saxdorf

Pfarrgarten Saxdorf

Pfarrgarten Saxdorf

Pfarrgarten Saxdorf

Pfarrgarten Saxdorf

Pfarrgarten Saxdorf

Pfarrgarten Saxdorf

Pfarrgarten Saxdorf

Pfarrgarten Saxdorf

Pfarrgarten Saxdorf

Pfarrgarten Saxdorf

Pfarrgarten Saxdorf

Pfarrgarten Saxdorf

 

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.